Heilung durch Seelenarbeit

Seelische Gesundheit, Bewusstsein und Unterbewusstsein
heidelein

Heilung durch Seelenarbeit

Beitrag: # 28Beitrag heidelein
Do 5. Dez 2019, 09:42

Mein Name ist Heide, ich bin 47 Jahre alt und möchte in diesem Bericht davon erzählen, wie ich meine schweren Angstzustände und Panikattacken mit Seelenarbeit bewältigt habe, und heute ein Leben frei von Angst führen darf.
20 Jahre lang hatte ich diese schweren Angst-und Panikattacken, und sie machten mir ein normales Leben unmöglich.

Ich erinnere mich genau, wie mich die erste Attacke heimsuchte, es kam völlig plötzlich, und ich wusste das damals nicht einzuordnen, und überspielte es so gut wie möglich. Doch die Anfälle kamen immer häufiger, vor allem unter Menschen, meist unter vielen Menschen, und an öffentlichen Plätzen. Ich musste bald mein Studium abbrechen, unter meinen damaligen Studienkollegen galt ich als Hypochonder, niemand konnte verstehen und mitfühlen, was mit mir passierte.
Damals ließ ich noch alles mit mir machen, aus Angst vor der nächsten Attacke, so schluckte ich Psychopharmaka, Neuroleptika, und Antidepressiva, mit dem Ergebnis, das ich wie betäubt war und die Ängste etwas gedämpfter und abgeschwächter kamen.
Es folgten verschiedene Klinikaufenthalte, Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie, sogar Hypnose stand auf dem Programm, doch ich merkte lediglich, dass es auch noch andere gab, denen es ähnlich ging wie mir. Es half kein noch so moderner wissenschaftlicher Ansatz. Eigentlich gab es nicht viel Lösungsansätze, um Ängste und Panik zu heilen, es gab Hilfestellungen wie Entspannungstechniken, Affirmationen, ein Angsttagebuch, Verhaltenstraining, das die Angst erträglich machte, doch über Heilung fand ich nicht viel.

Da ich eher analytisch denke, habe ich immer mehr nach den Ursachen geforscht, und so kam ich eines Tages auf Seelenrückholungen.
Der Gedanke, das unsere Seele aus Teilen besteht, die uns zum Teil verloren gehen können durch traumatische Erlebnisse ließ mich nicht mehr los und ich fand mich darin wieder.
Im Internet suchte ich nach Therapeuten, die mit dieser Technik arbeiten, die aus mehreren Schritten und einem individuellen Heilprozess besteht, doch ich fand kaum Therapeuten in Deutschland.

Aber es gab einen Therapeuten, der diese Technik als Fernbehandlung anbot, und mit diesem Therapeuten nahm ich Kontakt auf.
Sehr schnell hatte ich meine erste Behandlung, ich wusste nicht genau, was auf mich zukommen würde, und war etwas nervös und angespannt, aber irgendetwas in mir sagte mir, dass dies der richtige Weg ist. Es dauerte eine gute Stunde, und der Therapeut schrieb mir hinterher, welche Themen bearbeitet worden sind, und riet mir, nun einfach zu entspannen und abzuwarten und gut zu beobachten, was passiert.

Ich merkte eigentlich gleich danach eine Veränderung. Wie wenn einem eine Riesen Last von den Schultern genommen wird. Alles war weniger schwer, dramatisch und problematisch. Ich begann langsam, wieder bei Tageslicht raus zugehen, das förderte meinen normalen Schlafrhythmus, und machte mich körperlich wieder kräftiger. Psychisch merkte ich, dass ich irgendwie stärker war, ich hatte nicht mehr das Gefühl, das alle hinter meinem Rücken schlecht über mich reden, oder mich auslachen. Im Gegenteil, manche Menschen nahmen mich nun wahr, grüßten mich oder lächelten mich gar an.

Ich möchte Ihnen allen, die an Angst und Panikattacken leiden, Mut machen und Ihnen in diesem Bericht einen möglichen Weg aus der Angst aufzeigen.